News
 
 
 
 
 
Infomaterial bestellen
Newsletter bestellen
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
 
 
STg Germany GmbH
PrismaGen GmbH
Dr. Hubertus Diers
Lütke Berg 2
48341 Altenberge
Fon • 02505 - 939220
Fax • 02505 - 9392222
info@stggermany.de


Im Hause STg Germany:
Verband Deutscher
Jerseyzüchter e.V.


 
 

www.wagyu.de

 
 
 
 
 
 
Startseite > News
 
 
Newszurück zur Übersicht
 
PrismaGen-Zuchtprogramm in Alsfeld erfolgreich08.02.2016
 

Die hessische Verbandsschau "Hessens Zukunft" in Alsfeld war für die Genetik aus dem Hause PrismaGen gleich mehrfach ein Erfolg.

Los ging es mit einer Weltpremiere, so die Veranstalter. Erstmals wurde die viel beachtete Töchterguppe eines homozygot hornlosen Bullen gezeigt: PG Laptop-PP. Der rotbunte Laptop-PP, der aus dem Hornloszuchtprogramm von PrismaGen stammt und als Jungbulle an die ZBH verkauft worden war, gehörte von Beginn an zu den beliebtesten Bullen im Angebot von ZBH und LTR. Er ist ein Laron-P-Sohn direkt aus Mrs Poll VG-86, der Mr.Sam Tochter, die ihrerseits zu einer der einflussreichsten europäischen Hornloskühe geworden ist.




Weltpremiere: Die erste Nachzuchtgruppe eines reinerbig hornlosen Vererbers
PrismaGen Laptop-PP


Bei der Top-Genetik-Auktion kamen anschließend u.a. einige genomisch hochveranlagte Jungrinder zum Verkauf. Das mit Abstand teuerste Tier der Auktion stammt vom Betrieb Christ, Gemünden und wurde von PrismaGen gezüchtet und als Embryo verkauft. Diese Supershot-Tochter mit 167 gRZG und 2731 gTPI stammt aus De-Su Maurice 2618, die aus der Zusammenarbeit von PrismaGen mit dem US-Spitzenbetrieb De-Su Holsteins in Iowa hervorgegangen ist. Zum Zuschlagspreis von 46.000,-€ sicherte sich ein bekannter Züchter aus Bayern dieses einmalige Zuchtprodukt.


Supershot-Tochter aus De-Su Maurice 2618 mit 167 gRZG und 2731 gTPI
Mit 46.000,-€ Top Seller in Alsfeld


Auch beim zweitteuersten Tier der Auktion war PrismaGen nicht unbeteiligt. Das homozygot hornlose Kalb Charis PP ist eine Tochter des Bullen PrismaGen Ocean-PP.  Ocean-PP stammt ebenfalls aus dem Hornloszuchtprogramm von PrismaGen und wurde als junger Bulle an die amerikanische Besamungsstation Accelerated Genetics verkauft. Er war einige Zeit der höchste reinerbig hornlose Bulle weltweit. Zum Preis von 20.000,-€ sicherte sich der hessische Spitzenzuchtbetrieb von Jochen Geisel (Steinaer Pfad Holsteins) diesen hornlosen Leckerbissen.

 
zurück zur Übersicht